Beschreibung und Kartenausschnitte der Steverstücke

Das 1. Steverstück befindet sich von Selm aus hinter dem Ternscher See. Das Stück beginnt an der kleinen Steverbrücke und geht bis zur Pferdekoppel.

Stever am Ternscher See.pdf
PDF-Dokument [12.8 MB]

Das 2. Stück liegt in der Bauernschaft Ermen.

Von Selm aus über die Lüdinghausener Straße in Richtung Lüdinghausen fahren. In der Bauernschaft Ermen links abbiegen, dort fährt man zwischen den beiden Gaststätten die Straße entlang. Nach überqueren des Teufelsbach, gelangt man im weiteren Verlauf zur Stever. Von der Brücke aus in Richtung Lüdinghausen können ca. 450 Meter beidseitig befischt werden. Von der Brücke aus in Richtung Selm kann ebenfalls bis zur Einmündung des Teufelsbach beidseitig geangelt werden.

Das Stück hat der Fischereiverein Selm e.V. angepachtet und berechtigt jedem Mitglied des Fischereiverein Selm, der einen gültigen Fischerei – Erlaubnisschein hat, dort zu angeln. Es gelten die nachgenannten gesetzlichen Bestimmungen.

Fischereigesetz des Landes NRW in seiner gültigen Fassung, die Schonzeiten und auch die Mindestmaße. Zu beachten ist hier, dass es in der Zeit vom 01.01. bis zum 30.04. untersagt ist, auf Hecht zu angeln. Erlaubt ist es an diesem Stück mit 3 Ruten zu fischen.

Stever in Ermen.pdf
PDF-Dokument [419.1 KB]